Workshops,Vorträge, Fortbildungen

für alle Professionen, die im beruflichen Kontext mit Kindern zusammenarbeiten (Lehrkräfte, Erzieher/Erzieherinnen, u.a.).

Auch für Versicherungen und Berufsgenossenschaften, sowie Firmen, die ein händigkeitsneutrales Berufsfeld unterstützen und planen wollen.

 

In der schulischen Diagnostik und im Kindergarten ist das Thema Händigkeit ein wesentlicher, aber oft noch unbeachteter Aspekt.

Die Beobachtung und Feststellung der angeborenen Linkshändigkeit oder Rechtshändigkeit ist Grundlage für einen erfolgreichen Umgang mit Heterogenität, zudem auch der gleichberechtigte Umgang mit rechts -u. linkshändigen Kindern gehört. Die Kenntnis der angeborenen jeweiligen Händigkeit bildet die Voraussetzung für die Berücksichtigung in einem barrierefreien (Unterricht -u. Kita-)Alltag in dem sich alle Kinder optimal entwickeln können.

 

Antworten auf die Fragen:

  • Wodurch werden wir eigentlich zu Rechtshändern/ Rechtshänderinnen oder Linkshändern/ Linkshänderinnen?
  •  Gibt es wirklich Beidhänder/ Beidhänderinnen?
  • Religiöse und kulturelle Einflüsse auf Händigkeit gibt es doch schon lange nicht mehr, oder doch?
  • Händigkeitsneutraler Unterricht, wie geht das?
  • Sensibilisierung des eigenen Sprachgebrauchs - wenn ich mit dem "linken Fuß aufgestanden" bin, läuft dann nichts mehr "richtig"?
  • Umgeschulte Linkshänder/ Linkshänderinnen, was nun? - Erkennen von umgeschulten Linkshändern/ Linkshänderinnen und Unterstützung der Kinder im Schulalltag. (Was sind Primär- u. Sekundärfolgen einer Umschulung auf die nicht dominante Hand? Was passiert im Gehirn? Warum kommt es bei umgeschulten linkshändigen Kindern fälschlicherweise zu ADHS oder LRS Diagnosen?)
  • Möglichkeit einer Rückschulung auf die dominante Hand, ist das möglich?

 

 

im beruflichen Kontext:

  • Wie gestaltet man händigkeitsneutrale Arbeitsplätze (Maschinen, Handwerkszeuge, Arbeitsplätze am Computer)?
  • Was passiert mit umgeschulten Linkshänderinnen und Linkshändern, die jahrelang an Maschinen arbeiten müssen, die nicht für ihre Händigkeit geeignet sind?

werden gegeben.

 

 

Die Fortbildungen beinhalten theoretische Aspekte und praktische Übungen, die einen sensibleren Umgang mit der Thematik Händigkeit, im Speziellen der Linkshändigkeit ermöglichen sollen.

 

© Sylvia Riegel 2019

  • Datenschutz